Patienteninformation

Trockenes Auge

Müssen Sie ständig Augentropfen nutzen, weil Sie unter brennenden, juckenden und trockenen Augen leiden? Die MEyeTech GmbH bietet Ihnen eine sichere, verlässliche Alternative: die Punctum Plugs!

In Deutschland leiden ca. 10-12 Millionen Menschen unter den Symptomen des Trockenen Auges. Bei manchen Menschen sind diese Symptome weniger intensiv ausgeprägt als bei anderen und reichen von einer leichten Befindlichkeitsstörung bis hin zu massiven Beschwerden. In extremen Fällen führt das Trockene Auge gar zu krankhaften Veränderungen an der Hornhautoberfläche und infolgedessen zu weiteren Komplikationen.

Um Ihnen die Entscheidung für die passende Behandlung zu erleichtern, informieren wir Sie gerne über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten und unsere Alternative für Sie: die Punctum Plugs.

Auf dieser Seite informieren wir Sie über:

Wählen Sie einfach einen der Punkte aus, der Sie interessiert, und klicken Sie ihn an.

Symptome

  • brennende, juckende und kratzende Augen
  • Trockenheit- und Sandkorngefühl
  • geschwollene Lider und/oder entzündete Lidränder
  • Augenrötung
  • Fremdkörpergefühl
  • Lichtempfindlichkeit
  • Unverträglichkeit von Kontaktlinsen
  • Probleme am PC Bildschirm
  • Unverträglichkeit von Kosmetika
  • Schmerzen bei Luftzug
  • Schmerzen und Druckgefühl im Auge
  • verklebte Augen

 

Wenn der Tränenfilm gestört ist und/oder nicht genug Tränenlüssigkeit vorhanden ist, kann er aufreißen wie ein trockener Wüstenboden.

Gleiches gilt für die Tränenproduktion im Auge: bei einem gesunden Auge wird gleichviel Flüssigkeit produziert wie abläuft bzw. verdunstet. Beim Trockenen Auge ist dieses Gleichgewicht gestört. Es wird nicht genug Tränenflüssigkeit produziert bzw. die Tränenflüssigkeit fließt schneller ab, als sie produziert werden kann.

Ursachen

Wodurch kann ein trockenes Auge entstehen?

Die Tränenproduktion wird auf sehr komplizierte Weise gesteuert, die möglichen Ursachen für ein Trockenes Auge sind entsprechend vielfältig:

  • altersbedingte Abnahme der Tränenproduktion, insbesondere bei Frauen  (z.B. durch die Wechseljahre)
  • zunehmende Umweltbelastung (Ozon, Feinstaub)
  • niedrige Luftfeuchtigkeit, Klimaanlagen, trockene Heizungsluft, Tabakrauch, Zugluft
  • Kontaktlinsen
  • Bildschirmarbeit (Office Eye Syndrom, Gamer-Eye bei Computerspielern)
  • Nebenwirkungen von Operationen an den Augen, z.B. durch Augenoperationen wie der Lasik oder des Grauen Stars
  • Im Zusammenhang mit einer Grunderkrankung wie z.B. Diabetes, Schilddrüsenerkrankung, chronischem Rheumatismus, Lähmung der Nerven, chronische Entzündungen, etc.

Diagnose

Wegweisend für eine genaue Diagnose ist die Schilderung der Beschwerden. Hierfür bedarf es eines ausführlichen Gesprächs mit Ihrem Arzt.

Im Anschluss beginnt die Ursachenfindung. Hierfür verwendet der Augenarzt eine Spaltlampe, mit deren Hilfe man das Patientenauge in einer vielfachen Vergrößerung betrachten kann. Zusätzliche Tests umfassen die Messung der Tränenfilmstabilität durch Bestimmung der "Tränenfilm-Aufreißzeit" , die Messung der Tränensekretion und das Anfärben mit unterschiedlichen Farbstoffen, das aufgrund der unterschiedlichen Anfärbemuster eine genauere Beurteilung der Augenoberfläche ermöglicht (z.B. Schirmer Test).

Behandlungsmöglichkeiten

Tränenersatzmittel / Benetzungsmittel: Tränenersatzmittel und Benetzungsmittel werden auch "künstliche Tränen" genannt, da sie aus Wasser, Salzen, ggf. Konservierungsstoffen und anderen Zusatzstoffen zusammengesetzt werden. Das Tropfen dieser künstlichen Substanzen hat allerdings keine langanhaltende Linderung der Schmerzen zur Folge. Das liegt daran, dass die Tropfen erst verwendet werden, wenn das Wohlbefinden schon gestört ist. Daher dauert es nach dem Tropfen noch eine Weile, bis das Wohlbefinden wieder hergestellt ist. Das wiedererlangte Wohlbefinden ist also nicht von Dauer, denn das Gleichgewicht zwischen Zu- und Abfluss ist nach wie vor gestört.

Das Problem ist vergleichbar mit einer Badewanne, aus der Wasser abfließt. Gießt man konstant Wasser nach, wird die Wanne zwar hin und wieder aufgefüllt. Jedoch läuft immer noch Wasser ab. Man ist also zwischen dem Aufwand des Nachgießens und dem sinkenden Wasserspiegel hin und hergerissen.

Verödung: Die Verödung des Tränenpünktchens ist ein chirurgischer Eingriff. Hierbei besteht die Gefahr der Narbenbildung am Auge, die zu einem neuen Störfaktor werden kann. Darüber hinaus ist die Verödung des Tränenpünktchens nicht reversibel.

Was im Alltag ein wenig hilft:

  • ausreichend trinken,
  • bewusst und "gänzlich" blinzeln (d.h. die Augen wirklich schließen),
  • trockene Heizungsluft und Klimaanlagen vermeiden,
  • auf Alkohol und Zigaretten verzichten.

Puctum Plugs

Die Methode der Punctum Plugs ist der vollkommen schmerzfreie und reversible (teilweise) Verschluss des Tränenpünktchens, d.h. die Plugs können jederzeit ohne Nachwirkungen entfernt werden, wenn der Patient nicht von den Plugs profitiert.

Er führt außerdem zu einer längeren Verweildauer der körpereigenen Tränenflüssigkeit auf der Augenoberfläche und damit zumindest zu einer Reduktion der benötigten Menge an künstlichen Tränen oder gar zum kompletten Verzicht auf diese.

Selbst bei schweren Fällen kann zumindest das "Wohlfühlzeitfenster" vergrößert werden.

Die Punctum Plugs der MEyeTech GmbH

Unsere Punctum Plugs zeichnen sich im Vergleich zu vielen herkömmlichen Plugs durch einige einzigartige, besondere Eigenschaften aus. Die Plugs werden seit Jahrzehnten immer wieder optimiert und überprüft. Einzigartig an diesen Plugs ist die Größenanpassung an die Tränenwege des Patienten. Daraus folgen unmittelbar zwei Vorteile:

  • der bequemeren Sitz des Plugs und
  • die längere Verweildauer im Pünktchen des Patienten, denn ein zu kleiner oder ein zu großer Plug geht schnell verloren.

Die Plugs der MEyeTech GmbH überschreiten regelmäßig eine Verweildauer von 1-2 Jahren.

Hier bietet sich der Vergleich mit Schuhen unterschiedlicher Größe an. Für Hersteller ist die Produktion von Schuhen unterschiedlicher Größe eine logistische Herausforderung. Allerdings ist der richtige Sitz des Schuhwerks von zentraler Bedeutung für die Bequemlichkeit der Schuhe.

Jetzt neu: unsere 6-Monate-Rausfallgarantie! Fallen die von Ihrem Arzt implantierten Punctum Plugs der MEyeTech GmbH innerhalb der ersten 6 Monate heraus, ersetzen wir sie kostenfrei durch neue Punctum Plugs!

Warum die Punctum Plugs der MEyeTech GmbH einzigartig sind

Unsere Punctum Plugs (Hersteller ist die Firma EagleVision® aus den USA) sind weltweit die einzigen "Stöpsel", die sich durch unterschiedliche Größen auszeichnen und sich somit optimal an das Tränenpünktchen anpassen. Sie sind daher komfortabler zu tragen und bleiben länger im Tränenpünktchen sitzen.

Um das perfekte Plug für einen Patienten zu ermitteln, vermisst der behandelnde Arzt dazu die zu verwendende Größe mit einem patentierten Messsystem.

Darüber hinaus sind die Plugs darauf optimiert, sich dem natürlichen Weg der Tränenwege anzupassen (flexible Rippenstruktur) und keinerlei Bakterien etc. aufzufangen. Andere Plugs, deren Kappe wie eine Art umgekehrter Schirm aussieht, sind geradezu ideale Auffangbecken für Bakterien.

Probieren geht über studieren

Es ist nicht immer leicht, sich für eine der Behandlungsmethoden zu entschieden. Um sicher zu gehen, dass das Punctum Plug das Richtige für Sie ist, bieten wir auch sogenannte temporäre Plugs an.

Ganz nach dem Motto: Probieren geht über Studieren haben Arzt und Patient bei uns die Möglichkeit, mit einem temporären Plug auszuprobieren, ob sich das indivuelle Wohlgefühl des Patienten mit dem Verschluss der Tränenwege steingern lässt. Das ist einzigartig! Der temporäre Plug hat eine Verweildauer von ca. 2 Monaten und löst sich ganz von allein wieder auf.

Fällt der Plug in den ersten sechs Monaten aus dem Tränenpünktchen heraus, ersetzen wir Ihnen diesen Plug kostenlos! Vorraussetzung ist lediglich das fachgerechte Einsetzen des Plugs durch einen Arzt unter Verwendung unseres Messsystes. Die ärztlichen Behandlungen sind nicht mit inbegriffen. Voraussetzung ist die Vermessung der korrekten Pluggröße von Ihrem Augenarzt.

Um sich ein unabhängiges Bild von den verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten und deren Ergebnissen zu machen, haben wir für Sie ein paar Onlineforen aufgeführt. Wir hoffen, dass auch diese Ihnen weiterhelfen.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail und konsultieren Sie Ihren Augenarzt.

Wo bekomme ich Punctum Plugs?

Prinzipiell sind Punctum Plugs nicht verschreibungs- und auch nicht rezeptpflichtig. Für Patienten gibt es viele Möglichkeiten, Plugs zu beziehen. Sie können diese über Ihren behandelnden Augenarzt beziehen und diesen Fragen, wo Sie die Plugs am besten kaufen sollen. Alternativ können Sie sie bei einer Apotheke oder bei uns direkt erwerben.

Bitte erwerben Sie Punctum Plugs aber niemals ohne vorher mit Ihrem Augenarzt zu sprechen! Die Plugs müssen auf jeden Fall von einem Augenarzt eingesetzt werden. Dieser kann Sie auch beraten, ob Plugs für Ihren Fall in Frage kommen und mit Ihnen über potentielle Komplikationen und Nebenwirkungen sprechen. Nutzen Sie Punctum Plugs niemals ohne vorher Ihren Arzt zu konsultieren!